Datum Letzte Änderung:
6. November 2017,  10:50


NAVTOP
 
 
Laufzeile Verein +++ NACH DEM FEST IST VOR DEM FEST +++ FREUEN SIE SICH MIT UNS AUF UNSER NÄCHSTES GROSSES FAMILIENFEST +++ DAS FRÜHLINGSFEST 2018 FINDET AM 27. MAI STATT +++ GROSS UND KLEIN, FREUNDE, BEKANNTE, VERWANDTE SIND WIE IMMER GANZ HERZLICH EINGELADEN MITZUFEIERN +++  
 
navlinks
Ausbau Biergarten Linse
APril 2007: der linse- biergarten entsteht
 
Der mit großer Euphorie, aber an den Möglichkeiten vorbei geplante Imbissbetrieb "ImBistro" in der Krebsmühle ist nie wirklich zum Laufen gekommen. Die Räume und das Aussengelände - zu Beginn mit viel Liebe entwickelt - standen meistens leer und (wie das immer so ist) wurden nicht schöner durch den Leerstand.
Es hat eine Weile gedauert, die Betreiber der Linse davon zu überzeugen, dass durch die Übernahme der Imbiss-Räumlichkeiten in den Kontext der Linse-Gastronomie eine wesentliche Verbesserung der gastronomischen Situation in der Krebsmühle erreicht werden könnte.
Im April 2007 war es dann endlich soweit: Der Mietvertrag für die Räume, die zum Linse-Biergarten werden sollen, wurde unterzeichnet. Und unmittelbar danach begannen die Umbauarbeiten. Der Biergarten wurde am 26.5. 2007 offiziell eröffnet.
Wir zeigen den Fortgang der Arbeiten in schönen bunten Bildern. Klicken Sie auf das jeweilige Bild, wenn Sie es vergrößert betrachten wollen.
 
Der Garten am ehemaligen Imbiss in der Krebsmühle: eine echte Idylle . . .   . . . aber leider nicht geeignet für einen Biergarten . . .
 
. . . und wenn das Herz auch blutet:   Der Bagger muß ran!
 
Alte Baumstümpfe müssen endlich entfernt werden . . .   . . . und unversehens taucht ein altes Becken aus dem Untergrund wieder auf . . .
   
. . . aber was auch immer kommt: Für Baggerfahrer Christoph gibt es keine Probleme.
 
Und so nähert sich mit vielem Hin . . .   . . . und vielem Her . . .
 
. . . und etlichen Ecken und Kanten . . .   . . . doch allmählich die Vollendung . . .
 
. . . der ersten Etappe, derweil auf dem oberen Hof . . .   . . . diverse LKW das Füllmaterial für die nächste Etappe herbeibringen.
 
Palisaden werden errichtet . . .   . . . und der weiße Teppich ausgerollt.
 
Weißer Teppich?   Nein, doch wohl eher eine Plane.
   
Was das wohl werden soll? Ein Swimming-Pool für unsere Kleinen? Oder ein Fischteich für Hobby-Angler?   Aber warum wirds dann wieder zugeschüttet?
   
Auch mit kleinem Gerät . . .   . . . ist Christoph ein wahrer Meister.   Fast wie beim Golfspielen.
 
Und so siehts dann von oben aus.   Aha, doch kein Schwimmbad!
 
Weiter geht´s mit schwerem Gerät.   Männer und ihr Spielzeug.
 
Die Materialschlacht neigt sich dem Ende zu.   Japanischer Steingarten?
 
Das alte 'Imbiss'-Schild muß weg . . .   . . . sind wir mal gespannt auf das neue.
 
Derweil kommen Garnituren und Schirme . . .   . . . und werden schon mal aufgestellt . . .
 
. . . während im Hintergrund die Arbeiten am Kinderspielplatz munter weitergehen . . .   . . . und klar wird, dass an vielen Stellen noch nachgearbeitet werden muss.
 
Aber staun! Auch nach dem Umbau wieder Idylle . . .   . . . was am Zauber des Geländes oder der Chefin oder an beidem liegen muß!
Und so sieht das Ganze dann fertig aus. Fertig? Na ja erst mal nutzbar. Das war die Pflicht, ab jetzt kommt die Kür. Schau´n mer mal!
Hoffentlich nicht nur vorübergehend richtig bestuhlt: der Linse-Biergarten während des Terrassenumbaus, d.h. mit dem Mobiliar der Linse-Terrasse. Das sieht doch schon ganz anders aus!
 
  Top
 
navrechtsausbau